KSL staubtechnik gmbh

eskal

Produkteigenschaften

Die Trennpuder der eskal-Reihe werden aus natürlichem Calciumcarbonat zu unterschiedlichen Sortierungen gemahlen. Eine enge Partikelgrößenverteilung wird jeweils durch zusätzliche Sieb- und Sichtprozesse gewährleistet. Die Puder sind nicht brennbar und es besteht keine Gefahr einer Staubexplosion, was besonders bei einer Applikation in der Nähe von Extrusionsdüsen von Vorteil ist. Aufgrund der mineralischen Basis reagiert der Puder kaum auf statische Ladung, bildet keine Klumpen und verstopft die Bestäubungsgeräte nicht.

Bei der Produktion von Bahnenware als auch von Folienschläuchen dient eskal als Abstandhalter. Schlauchfolie kann innen und außen bestäubt werden. Das Trockenbestäubungsmittel eskal wird mit einer Bestäubungseinrichtung zu Beginn der Abkühlphase auf die frisch extrudierte Folie aufgebracht.

Beim nachfolgenden Aufwickeln wird der Antiblockeffekt erzielt. Daran anschließende Weiterverarbeitungsschritte bzw. Handhabungsvorgänge, die sowohl maschineller als auch manueller Art sein können, werden durch das Trennmittel eskal unterstützt. Auch die Verwendung von Folienfertigprodukten beim Endverbraucher wird dadurch erleichtert.

Die Puder der eskal-Reihe besitzen ein außerordentliches Fließverhalten und hervorragendes Bestäubevermögen. Alle Puder dieser Reihe sind auch in einer hydrophoben Variante als eskal plus verfügbar.

Das verwendete Calciumcarbonat stellt keinen Gefahrstoff gemäß GefStoffV / ChemG dar.