Druckindustrie

Im konventionellen Bogenoffsetdruck ist die Druckfarbe im Auslagestapel meistens nicht komplett getrocknet, so dass die Gefahr des Ablegens [1] besteht; deshalb erzeugt man durch Aufbringen von Druckbestäubungspuder einen geringen Abstand um das Ablegen oder Blocken [2] zu verhindern. Gleichzeitig wird die Luftzufuhr gefördert um die sauerstoffabhängige, oxidative Trocknung der Druckfarbe zu beschleunigen!

Außerdem wird die Gleitfähigkeit der Bögen positiv beeinflusst und eine gleichmäßige Stapelbildung erleichtert.

Nur die Verwendung von qualitativ hochwertigen Druckbestäubungspudern bietet einen gleichmäßigen Abstand der Bögen zueinander, sowie sparsamen Puderverbrauch bei geringster Staubentwicklung.

Ein wesentliches Qualitätsmerkmal unseres Druckbestäubungspuders ist eine weitgehend einheitliche Korngröße. Dadurch kommt so gut wie jedes Puderkorn zum Einsatz. Die Reduzierung von Feinstpartikeln verringert die unnötige und unerwünschte Staubbildung in der Auslage und im Drucksaal. KSL Druckbestäubungspuder erfüllen diesbezüglich die Anforderungen der Berufsgenossenschaft!

[1] Ablegen (Abliegen, Abziehen)
– ist das Übertragen von druckfrischer Farbe von der Oberfläche eines Druckbogens auf die Rückseite des darauf folgenden (darüber liegenden) Druckbogens.
[2] Blocken (Verblocken)
– kommt in erster Linie bei lackierten Bögen vor und ist ein massives Aneinanderhaften (Verkleben) der druckfrischen Bögen untereinander.